Die Auswahl von Kipper


LKW Kipper

Hersteller von Kipper

Kipper werden von allen Unternehmen hergestellt, die sich mit Nutzfahrzeugen beschäftigen. Für ihre Herstellung werden verstärkte Fahrgestelle benutzt, Baueinheiten und Geräte sind mit entsrechenden Modellen von LKW, Transporter und Sattelzugmaschinen einsetzbar.

Die verbreiteten Kipper LKW für Verkauf sind Nutzfahrzeuge von MERCEDES BENZ und MAN. Die Auswahl zwischen diesen zwei Herstellern gründet sich auf eigene Sympathie und vorherige Erfahrungen des Einsatzes. Die Nutzfahrzeuge von diesen Hersellern unterscheiden sich durch die hohe Funktionssicherheit, Leistung, bequeme Arbeitsbedingungen für den Autofahrer und die lange Lebensdauer. Aber diese Nutzfahrzeuge kosten viel Geld und fordern die fachgerechte Wartungsarbeit. Auch ihre Ersatzteile sind teurer, als die Ersatzteile von anderen Herstellern.

Kipper von IVECO und RENAULT bilden die nächste Gruppe von Nutzfahrzeugen. Sie sind beim Einkauf billiger. Die technische Wartung und Ersatzteile sind auch preisgünstiger. Aber diese Nutzfahrzeuge stehen den Marktführern an Baueinheiten und Geräten nach.

Skandinavische Kipper von SCANIA und VOLVO stehen den Nutzfahrzeugen von MERCEDES BENZ und MAN an der Funktionssicherheit gleich. Aber die Lebensdauer der Motoren, des Getriebes und der Achsen ist kürzer. Die seltene Wartung und teure Ersatzteile verkomplizieren das Einsetzen dieser Nutzfahrzeuge. Aber, wo es den Zugang zu diesen Quellen gibt, SCANIA und VOLVO sind die beste Auswahl.

Arten von Kipper

Nach dem Bau unterscheiden sich 2 Arten von Kipper: Kipper mit Kippbunkern und Kipper mit beweglichen Bunkern. Die Entladung bei der ersten Art erfolgt durch das Kippen der Ladeplattform zurück oder seitwärts. Bei den zweiten Art wird den ganzen Bunker mit dem Gut entladet.

Kipper mit Wechselbunkern werden in der Kommunalwirtschaft für die Müllabfuhr breit eingesetzt. Die Wechselbunkern werden als Container für Haushalt - und Industrieabfälle benutzt. Die Absetzkipper bringen leere Bunker für Müll ein und nehmen gleichzeitig die vollen Bunker mit. In allen Fällen, wenn der Güterstau den Kipper sperren kann, ist es sinnhaft, einen Absetzkipper einzukaufen.

Die Kipper mit dem Kippbunker teilen sich in 3 Kategorien: Kipper mit dem Einsatz des allgemeinen Straßennetzes, Muldenkipper und Untertagekipper.

Die Mulde -und Untertagekipper sind die Giganten des Maschinenbaus, deren Belastbarkeit bis 500 Tonnen ist. Wegen ihrer Abmäße und ihres Drucks auf die Fahrbahn ist es für diese Kipper verboten, sich auf allgemeinen Bahnen zubewegen. Sie werden in Gruben, Steinbrüchen und bei Industriebetrieben eingesetzt. In unserem Artikel sind sie nicht ausfürlich beschrieben, obwohl sie sehr interessant sind.

Die Kipper für das allgemeine Straßennetz (Straßenkipper) sind eine Art von Kippern, die ihre Arbeit täglich neben uns leisten. Abhängig von der Funktion können sie die Last von bis zu 40 Tonnen transportieren. Die Nutzfahrzeuge werden mit der Achsanzahl von 2 bis 4 benutzt. Einige Modelle verfügen über alle Antriebsachsen, die die hohe Gangbarkeit gewährleisten.

Was muss man bei der Kipper-Auswahl beachten

Da die Kipper mit Schwergüter verbunden sind, beachten Sie bei der Auswahl des gebrauchten Kippers seinen Rahmen. Er soll über keine Sprünge und kein Schweißen verfügen. Die vollständige Wiedergewinnung von Hauptmerkmalen des Rahmens nach dem Schweißen ist nicht erreichbar, deshalb wird dieses Nutzfahrzeug auf die Belastbarkeit beschränkt. Betrachten Sie den Kipper nur mit sauberen Fahrgestellen. Die auflackierten Teile oder das neue Anstreichen des Rahmens sind ein Grund für die ausführlichere Sichtprüfung. Auch beachten Sie Pylonen und Träger zum Feststellen von Achsen, Federungen und Luftfederungen. Tragende Bauteile des gebrauchten Kippers sind die Zone der scharfen Aufmerksamkeit.

Zweitens, was man beachten muss, ist das Hydrauliksystem. Beachten Sie sein Zustand, bzw. die Haupthydraulikzylinder, den Hydraulikverteiler und die Ölpumpen aufmerksam. Die Reparatur oder der Ersatz dieser Teile können viel Geld kosten.

Kommentare