Kleyn Trucks


Das Umsatzvolumen von kommerziellen Fahrzeugen ist ein der Indikatoren für das Wirtschaftswachstum in der ganzen Welt. Es ist bekannt, dass die höhere Nachfrage nach Nutzfahrzeugen zum höheren Angebot führt. Von 2007 bis 2009 erlebte der Nutzfahrzeugmarkt eine Notlage infolge der Rezession. Allerdings seit 2010 gibt es ein ständiges Umsatzwachstum im Lkw-Bereich. Heutzutage kaufen Menschen immer mehr Waren und Dienstleistungen. Infolgedessen stellen Händler viel mehr neuen und gebrauchten Fahrzeugen zur Verfügung, um den entstehenden Bedarf zu decken. Diese günstige Marktsituation bringt natürlich eine starke Konkurrenz mit. Darüber hinaus stellen die Kunden höhere Forderungen. Dies alles wirkt für Verkäufer anregend: Stets suchen die Verkäufer nach neuen erfolgssicheren Lösungen, um im Wettbewerb zu bestehen und unter anderen Wettbewerbsteilnehmern attraktiv zu sein. Dabei hat das Internet eine große Bedeutung. In dieser Hinsicht gilt die Entwicklungsgeschichte von Kleyn Trucks, einem der größten Händler auf dem europäischen Markt, als ein gutes Vorbild von richtigen Managment-Lösungen.

1919 - 1974: Von der Gründung bis zum erweiterten Geschäftsbereich

1919 wurde das Handelsunternehmen Kleyn Trucks in Asperen, die Niederlande, gegründet. Seit 1969 befindet sich der Sitz des Unternehmens im niederländischen Vuren. Von einem Autohof in der kleinen Garage wurde Kleyn Trucks zu einem der weltweit größten unabhängigen Händler in der Fahrzeugindustrie. Hauptsächlich zielt das Unternehmen auf den Handel von privaten und kommerziellen Fahrzeugen, sowie Bussen und Baumaschinen.

1974 - 1995: Eintritt in internationale Märkte

Bereits erste Lieferungen nach Persien (dem heutigen Irak) im Jahre 1974 haben gute Leistungen gezeigt: Der internationale Verkauf von kommerziellen Nutzfahrzeugen hat einen gewaltigen Aufschwung genommen. 1976 wurden mehr als 1000 Fahrzeuge realisiert. 1977 wurde die erste ausländische Filiale in Belgien eröffnet. Von 1990 bis 1995 wurden die Handelsrepräsentanzen in Deutschland, Spanien, Ungarn, Bulgarien, Chile und Peru zur Verfügung gestellt. Seit 1991 haben die Familienmitglieder Kleyn (Das Unternehmen wurde zu Ehren des Familienamens genannt) vor Geschäftsführung abgedankt. Auf diese Weise wurden alle Aktionen teilweise unter Mitgliedern der Geschäftsführung verkauft.

1996 - heute: Computerisierung und Fokussierung auf die Haupttätigkeit

Neue Internet- und Computermöglichkeiten veränderten das internationale Verkaufsverfahren sehr schnell. 1989 wurden zum ersten Mal digitale Bildmaterialien beim Verkauf benutzt. Seit 1996 verwendete Kleyn Trucks eine Fotobank, um mit der Zeit Schritt zu halten und effizient zu bleiben. Darüber hinaus trägt die Entwicklung und Ausbreitung des Internets zum Verzicht auf ausländische Handelsrepräsentanzen bei. Von 1999 bis 2006 wurde sie geschlossen oder ausverkauft. 2009 wurde die letzte ausländische Filiale in Bulgarien geschlossen. Heutzutage fokussiert sich das Unternehmen auf seine Haupttätigkeit, und zwar auf den An- und Verkauf von gebrauchten Lkws und Transportern.

Zurzeit arbeiten mehr als 100 qualifizierte Spezialisten bei Kleyn Trucks. Sie verfügen über entsprechende Kompetenzen, Fachwissen und –Methoden, um die entstehende Nachfrage mit zahlreichen Angeboten zu decken. Dadurch werden die erforderliche Qualität, sowie die Fristeinhaltung, die Administrativverwaltung und das hohe Serviceniveau erreicht.

Jährlich werden ca. 9000 Lkws, Auflieger, Anhänger und Transporter in 158 Ländern durch Kleyn (theKleynGroup) wiederverkauft.

Seit 2005 betreiben wir Werbung auf Truck1 und bleiben mit unserer Partnerschaft immer zufrieden!

Kommentare

Händler, die mit dem Schlagwort "Kleyn Trucks" bezeichnet sind

Niederlande 12

Mehr Info

Niederlande 6

Mehr Info