Koffer Transporter


Koffer Transporter

Koffer transporter sind eine Art der Transporter, die im internationalen Raum LCV-Bezeichnung bekommen haben. Diese Nutzfahrzeuge werden für Last- und Passagiertransporten im innenstädtischen und internationalen Raum benutzt werden. Das sind die Nutzfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis 3,5 Tonnen, die N1 (Gütertransport) Fahrzeugklasse haben. Und Im Fall Passagiertransportes M1 und M2 (zulässiges Gesamtgewicht nicht mehr als 3,5 Tonnen).

Zu den Hauptbesonderheiten der Koffer transporter zahlen Kompaktheit und Mobilität. Chassis wird mit Turbodieselantriebe ausgestattet, um hohe Leistung und niedrigen Kraftstoffverbrauch zu leisten.

Die führenden Hersteller

Etwa 90% der europäischen Verkäufe von Koffer Transportern entfallen auf Top 10 Hersteller:

  1. Renault
  2. Volkswagen
  3. Ford
  4. Peugeot
  5. Citroën
  6. Fiat
  7. Mercedes-Benz
  8. Nissan
  9. Opel
  10. Iveco

Es muss beachtet werden, dass die Position der Topmarken hängt von dem regionalen Markt, der Art des Wagens und seinem Modell ab.

Top 10 Modelle von Koffer Transportern auf dem europäischen Markt sehen folgender Weise aus:

  1. Ford Transit
  2. Mercedes-Benz Sprinter
  3. VW Transporter
  4. Citroën Berlingo
  5. Renault Kangoo
  6. VW Caddy
  7. Fiat Ducato
  8. Peugeot Partner
  9. Renault Master
  10. Renault Trafic

Wenn wir Passagiersegment der Modelle analysieren, muss es darauf hingewiesen werden, dass Volkswagen einen relativ hohen Anteil der Passagierversionen seiner Modellen (über 45% der Caddy und mehr als 40% für den Koffertransporter) verkauft, während Mercedes-Benz hauptsächlich Fracht Sprinter (94 % aller Verkäufe) verkauft.

Die dargestellten Modelle der Transporter können in 3 Gruppen unterteilt werden:

  1. Kompakt;
  2. Groß;
  3. Groß unter leichten.

In der ersten Gruppe, die hervorragendste europäische Vertreter sind: Citroën Berlingo, Kangoo, VW Caddy, Peugeot Partner. Dazu gehört auch die Mercedes-Benz Citan, der auf der Basis des Kangoos (das ist das erste Produkt der Zusammenarbeit zwischen Deutschem und Französischem Unternehmen) produziert wird.

Infolge ihrer raumsparenden Besonderheit haben alle Modelle ähnliche Merkmale und Bewertungen. Besitzer betonen Kombination der Dauerhaftigkeit, Geländegängigkeit und leichter Lenkbarkeit, die sowohl für Arbeit (Kleingewerbe) als auch für Familienerholung geeignet sind. Dabei zeichnen sich die Besonderheiten im Betrieb bei jedem Modell aus, sie sind aber von einer individuellen und relativen Natur.

In der zweiten Gruppe der Transporter liegt Mehrzwecktransporter Ford Transit innerhalb von mehreren Jahren an der Spitze. Der Transporter Ford Transit Van verfügt über 3 Modifizierungen des Radstandes und 3 Möglichkeiten der Karosseriehöhe. Er ist als super zuverlässiges Geschäftsfahrzeug mit einem optimalen Preis bezeichnet. Unter Ford Transit Fahrzeugen ist auch Ford Transit MiniBus (Spitzenreiter in der Klasse von Kleinbussen) bemerkenswert, der für Personenbeförderungen gut passt.

Durch Funktionsvielfalt ist auch VW Transporter gekennzeichnet, dessen alle Modifikationen mit 2 Varianten des Achsabstandes (kurz und lang) hergestellt werden. Es gibt auch 3 Dachvarianten. Eine Auswahl ist auch bei den sowohl Diesel- als auch Benzinmotoren vertreten.

In der dritten Gruppe verdient Mercedes-Benz Sprinter, der mit 2 Generationen vertreten ist, eine besondere Aufmerksamkeit. (Zum Namen der ersten Generation wurde das Wort „Classic“ hinzugefügt.) Hier seien breite Möglichkeiten der aktuellen zweiten Generation erwähnt, die abhängig von persönlichen Aufgaben ausgewählt werden können. Bei Bedarf kann man sogar ein Geländefahrzeug mit Allradantrieb (Geländegang und -reifen) bestellen.

Was soll man beim Koffer Transporter-Ankauf beachten?

Behandeln wir den Ankauf eines passenden Transportes (wenn Sie ja Ihr eigenes Geschäft haben, kann der Transporter eine wertvolle Hilfe für Sie leisten). Sie müssen dann 4 wichtige Fragen beantworten:

  1. Was kann ich mir leisten? (Hier muss man 2 Bestandteile berücksichtigen: den Preis vom Transporter und Unterhaltungskosten.)

  2. Wo werde ich fahren? (Denken Sie daran, für welche Strecken und in welchen Gegenden Sie den Transporter benutzen werden.)
  3. Wer/was transportiert wird? (Wenn es Passagiere sind, muss man an den Komfort und die Sicherheit denken. Wenn es Güter sind, müssen Sie ihre Besonderheiten beachten, um einen passenden Transporter zu wählen: Stecksitze, Anzahl und Art der Türen usw.)
  4. Welchen Laderaumbereich brauchen Sie? (Er hängt von der Art und dem Gewicht der Ware ab.)

Kommentare