Volvo


Geschichte

Die Herstellung der Automobile Volvo wurde im Jahre 1927 von schwedischen Ingenieuren im Kugellagerbetrieb AB SKF begonnen. Am Anfang stand Cabriolet ÖV4 „Jakob“, und in den nächsten 3 Jahren entwickelte sich die Firma sehr intensiv. Anfang 1930 setzte sich die Gesellschaft mit ihren Lastkraftwagen Serie 3 und Penta auf dem Markt fest. 1931 entstanden die Modelle LV66 und LV68, die die Popularität erworben haben. 1934 wurde der erste Omnibus B1 gefertigt. Außerdem war Volvo Mitte 1930 als Pkw-Hersteller Premium-Klasse bekannt, und zum Jahre 1940 entwickelte die Firma noch Personalkraftgeländewagen.

Während der Nachkriegszeiten positionierte sich Volvo als Hersteller energieeffizienter und sicherer Technik, indem die Firma Innovationen in der Beleuchtung und Brennarbeit einführte. Dabei setzten Ingenieure die Arbeit an der Erhöhung der Motorstärke fort. 1970 wurde der leistungsvolle Lastwagen Volvo A889 produziert. Landmaschinen-Geschäftsbereich hatte Erfolg mit Einsetzung von Traktoren Marke T650 in Feld- und Bauversionen. Außerdem bereicherten Lader LM845 und SM463 die Zahl der speziellen Technik. Während der Verbreitung des vorliegenden Segments verschluckte Volvo auch europäische Hersteller, die Bagger und Lader produzierten.

Anfang 2000er verkaufte Volvo seinen PKW-Geschäftsbereich und konzentrierte sich auf solche Weise auf Groß- und Starkmaschinen. Der Konzern Volvo ist gegenwärtig der weltweit zweitgrößte Hersteller von schweren Lastwagen. Zu seinem Bestand gehören solche Geschäftsbereiche wie Renault Trucks, Mac Trucks Inc. (amerikanischer Lastwagenhersteller) und Volvo Trucks selbst.

LKWs und Sattelzugmaschinen Volvo

Heutzutage bietet Volvo 13 Modelle an, die in folgende Baureihen vereinbart sind: FH, FMX, FM, FE, FL, die Langhauber-LKW Baureihe VN und VH (für amerikanischen Markt) und auch die Modelle mit Hybridantrieben und Diesel-Gas-Motoren.


Volvo FH

Volvo FH
Volvo FH

Volvo FH wird über 25 Jahren produziert. An der Spitze stehen Sattelzugmaschinen mit Dieselmotoren (D16 mit 16-Litern Hubraum, mit Leistung von 640 bis 750 PS und Drehmoment bis 3550 Nm). Die Lastwagen werden mit I-Shift-Getrieben ausgestattet, die das Drehmoment auf die Räder mehr effektiv übergeben. Den Kunden steht eine der drei Fahrerhäuser zur Auswahl. Man kann sowohl Serienfahrgestelle als auch ausgedehnte Fahrgestelle bestellen.

Volvo zeichnet sich durch passive und aktive Sicherheit aus. Der Blick aus der Kabine erlaubt weite Rundsicht und Bahnüberwachung. Außerdem sind LKW mit Nachhilfesystemen I-Park ausgerüstet, die dem Fahrer beim Parken helfen.

Die Sattelzugmaschinen können mit Hinterachsen mit einstufigem Untersetzungszahngetriebe (für Gesamtzuggewichte von 44 bis 70 Tonnen zugelassen) und auch mit Ritzelachse mit Radvorgelegen (für Gesamtzuggewichte von 70 bis 120 Tonnen zugelassen) geliefert werden. Modelle FH 16 werden mit Radvorgelegen vorgeschriebener Masse von 79 bis 100/180 Tonnen zusammengestellt. Die neue Serie FH wird mit Sparmotoren ausgerüstet. Fahrzeuge haben Komfortkabinen. Außerdem entsprechen neue Serien der Abgasnorm Euro 6.


Volvo FMX

Volvo FMX
Volvo FMX

Volvo FMX ist speziell für den Einsatz im Baubereich produziert. Das Modell hat einen Radstand mit Formeln 4x2, 4x4, 6x2, 6x4, 6x6, 8x2, 8x4 oder 8x6 und wird mit Motoren D11 und D13 Leistung von 330 bis 540 PS ausgerüstet. In der Ausstattung mit Radvorgelege hat die vorliegende Sattelzugmaschine Gesamtgewicht bis 100 Tonnen. Dieses Modell hat eine Dynamiklenkung, eine Luftfederanlage, eine Konstruktion Tridem für Umschlag mit allen Achsen in begrenztem Raumund zeichnet sich durch erhöhte Festigkeit. Der Allradantrieb ist gut für geländegängiges Fahren, und automatisches Schaltgetriebe sichert maximale Fahrbequemlichkeit. Die Nutzfahrzeuge werden mit Lichtanlagen und optimalen Fahrerhäusern für Bauarbeiten ausgestattet.


Volvo FM

Volvo FM
Volvo FM

Der Lastwagen FM ist durchzugstark genug, sowie mehr tragfähige Modelle. Er ist für Nah- und Fernverkehr bestimmt. Die Lastwagen der Baureihe FM werden mit Motoren Leistung bis 500 PS ausgestattet. Im Verbund mit dem Getriebe I-Shift und einstufigem Umsetzungszahngetriebe beträgt das Gesamtgewicht 70 Tonnen und im Verbund mit dem Radvorgelege –bis 120 Tonnen. Eine neue Generation der Motoren Euro 6 wird mit Mehrausstattung für Fahrsicherheit und Fahrbequemlichkeit ausgerüstet.


Volvo FE

Volvo FE
Volvo FE

Volvo FE ist unter anderen Lastwagen ein vielseitig ersetzbares Fahrzeug. Es eignet sich als leichtes und mittelschweres Nutzfahrzeug für städtischen und regionalen Verkehr. Ideal für Geschäftsführung und kleinen Baubetrieb. Sein Brutto-Fahrzeuggewicht variiert von 18 bis 26 Tonnen. Im Verbund mit Radvorgelege beträgt das vorgeschriebene Gesamtgewicht 44 Tonnen. Der Lastwagen wird mit Motoren Leistung 240-340 PS ausgestattet. Er kann als eine Modifizierung des Kraftfahrzeuges mit Aufbau oder als ein Fahrerhaus mit Schlafmöglichkeit vertreten sein.


Volvo FL

Volvo FL
Volvo FL

Volvo FL ist ein leichter oder mittelschwerer Lastwagen, der sich für städtischen Güternahverkehr eignet. Das Fahrzeug wird mit Motoren mit der Leistung von 240 bis 290 PS ausgerüstet. Man baut auch intellektuelle Kraftübertragung Volvo I-Sync ein. Stoßfreie Gangschaltung mit optimalem Intervall der Getriebeübersetzungen leistet bessere Anpassung des Fahrzeugs zu ausführbaren Funktionen. Volvo FL wird in Konfigurationen mit einer Standard Fahrerkabine, Kabine mit erhöhtem Komfort und einem zweireihigen Fahrerhaus erzeugt. Einstufiges Umsetzungszahngetriebe und Radvorgelege erhöht das Gesamtgewicht bis 32.5 und 40 Tonnen. Zu den Vorteilen dieser Modelle gehört Ergonomie. Die Fahrerkabine ist für günstiges Ein- und Aussteigen des Fahrers und der Passanten gestaltet. Das Fahrzeug besitzt genügende Leistung und reichliches Drehmoment, um Manövrierfähigkeit auf den Stadtstraßen zu garantieren.


Die Baureihen FE und FL stehen in Variantenvielfalt zur Verfügung (Deckaufbau, Behälterfahrzeug, Kühlmaschinenwagen, Abfuhrwagen und die anderen Modelle für Bauarbeiten).

Bautechnik Volvo

Volvo Construction Equipment produziert seit 1954 eine reiche Palette an Bautechnik sowie Steerloader, Rohverlegerkräne, Radlader, Radbagger, Walzenzüge, Baggermaschinen, Gelenkmuldenkipper, Motorgrader, Asphaltfertiger, Gleiskettenbagger.

Baggertechnik wird auf dem Achs- oder Gleichkettenstand mit verschiedenem Schwenkradius gebaut. Höchste Dienstmasse der Gleiskettenbagger erreicht 71.7 Tonnen, Dienstmasse der Radbagger – 25.6 Tonnen.

Radlader haben die Gebrauchsmasse bis 5 Tonnen und die Motorleistung bis 63 kW. Sie werden mit großem Fahrersitz und mit universaler schnelllösbarer Aufspannung für mehr als Dutzende Arte von Aufsatzgeräten ausgerüstet.

Radlader verwendet man für verschiedene Ziele in Bau- und Landwirtschaft. Sie werden mit Motoren Leistung von 115 bis 397 kW und Eimerkapazität von 1.7 bis 12.7 m³ ausgestattet. Vielfalt der Hydraulikausrüstung ermöglicht die Erzeugung solcher Radlader, die sich für greifbare Bedürfnisse eignen.

Der Baggerlader ist für Erdbauarbeit, Lastaufnahme und Aufladung anzuwenden. Er wird mit Volvo Car Cab verbesserter Bequemlichkeit und auch mit Motoren Leistung 62 und 73 kW ausgerüstet. Dienstmasse variiert von 7080 bis 9800 kg.


Busse Volvo

Volvo Bus produziert Stadtbusse mit ökonomischen und ökologischen Motoren für Anwendung in städtischen Umweltzonen und fertigt auch Reisebusse erhöhter Bequemlichkeit. Entwicklungen der Ingenieure machen Omnibusse Volvo mehr fortgeschritten in Fragen des Stadtbetriebs, der Reisendensicherung, Fahrbequemlichkeit und ökologischen Charakteristiken. Im Vergleich zu Analogen werden die Stadtbusse mit Hybridmotoren ausgestattet, die bei der Leistungsbeständigkeit auch 50% des Brennstoffs sparen. Reisebusse werden mit Motoren Euro 6 und automatischen Fahrzeuggetrieben ausgerüstet, dass die Bewegung mehr sparsam und günstig macht.

Das Unternehmen ist ein Leader im neuen Prinzip der Verkehrsführung Bus Rapid Transit. Das ist ein Gebrauch von gegliederten Sektionen der Großomnibusse. In Stadtbussen sind häufig Hybridantrieb, Elektro- und Gasmotoren (Methan) anzuwenden.

Kommentare

Fahrzeugkategorien, die mit dem Schlagwort "Volvo" bezeichnet sind